Sie sind hier: Startseite > FAMILIENSTELLEN

FAMILIENSTELLEN

 


Vor dem Erkenne dich selbst, kommt das Begegne Dir selbst.

Asiatische Weisheit


Aufstellungen in der Familien- und Einzeltherapie
 
Die Familie aus der wir kommen - mit unseren Eltern und Geschwistern als auch unseren Vorfahren - ist von großer Bedeutung für unser Leben. Ein beträchtlicher Teil von dem, was wir sind und wie wir sind, hat in der Familie Wurzeln. Körperliche und psychische Erkrankungen, schwere Verluste, unlösbar erscheinende Konflikte in Partnerschaft und Familie sind nur einige der Indikatoren, die uns zeigen, dass in unserem System etwas in Unordnung ist.
Bei der Aufstellungsarbeit bringen wir unser inneres, teils unbewusstes Bild unseres jeweiligen Systems nach außen. Hierdurch gewinnen wir oft Klarheit und tiefes Verständnis für bisher unverständliche Leiden oder Familien - bzw. Beziehungskonflikte. Durch das Lösen von Verstrickungen mit anderen Familienmitglieder kann für uns der "richtige" Platz gefunden werden, der Platz, an dem sich jeder wohl fühlt.

 

Voraussetzungen

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lediglich die Bereitschaft und Offenheit, sich auf den gegenwärtigen Prozess einzulassen.

Familien und Systeme können auch ohne Gruppe aufgestellt werden. Die Wirkungen der Einzelaufstellung sind einer Gruppenaufstellung gleichzustellen. Die Vorgehensweise unterscheidet sich etwas:


Aufstellung in der Einzeltherapie

Das Arbeiten mit Einzelaufstellungen ist eine intensive Arbeit.
Sie wird durch Gesprächspausen unterbrochen, in denen das Erlebte gemeinsam reflektiert wird, Einsichten besprochen werden und neue Positionen im System ausprobiert werden können.

Die Seele und der Kopf bekommen Zeit das Erfahrene sinken zu lassen bzw. aufzunehmen.

Durch den tiefen Prozess entstehen größere innere Weite, Klarheit sowie richtungsweisende Einsichten. Es entsteht Verständnis und Versöhnung mit dem was ist oder was war.


Aufstellungen in der Gruppe

Bert Hellinger entdeckte, dass eine verborgene Dynamik in Familien die Ursache von Problemen physischer und/oder psychischer Art sein kann. Durch die Aufstellung der Familie mit Hilfe von Stellvertretern kann die Verstrickung ans Licht kommen und Heilung beginnen: Heilung für das ganze System und für jedes Individuum in dem System.

Ziel dieser Methoden ist es, Beziehungen zwischen Familienmitgliedern oder Mitgliedern einer Gruppe bildhaft darzustellen und so die damit verbundenen Wahrnehmungen, Gefühle und Gedanken bewusst zu machen. Dabei werden häufig auch bisher unbewusste Konflikte oder ungünstige Beziehungsmuster aufgedeckt. Diese können durch die aktuelle Situation, aber auch durch Einflüsse aus der Vergangenheit geprägt sein.
Beim Familienstellen kommt durch die Vielzahl der Teilnehmer eine Vielfalt von Möglichkeiten zusammen und es hat nicht nur der Aufstellende neue Erkenntnisse, sondern auch die Stellvertreter haben so die Möglichkeit, fremde Situationen, Gefühle und Lösungen nicht nur zu sehen, sondern auch intensiv zu empfinden.


Das Ziel einer Familienaufstellung ist es,
die Ordnung in der Familie wieder herzustellen.

 

Zu den Terminen